Worum geht es in diesem Projekt?

Dieses Projekt bringt Abiturienten mit älteren Migranten in Kontakt. Die Schüler lernen Chinesisch, Deutsch oder Spanisch und die Migranten sprechen diese Sprachen als Muttersprache.

Dadurch wird der Austausch zwischen verschiedenen Kulturen und Generationen gefördert. Begegnungen dieser Art verbessern den Zweitspracherwerb auf Seiten der Schüler. Die älteren Teilnehmer bekommen die Möglichkeiten aktiv am sozialen Leben teilzunehmen.

So fühlen sie sich im Leben bestärkt und sowohl ihr Wohlbefinden als auch ihr Selbstvertrauen werden gesteigert.